Fort- und Weiterbildung

Forschung und Entwicklung neuer Verfahren und Behandlungsmethoden stellen Ärzte und ihre Mitarbeiter vor immer größere Herausforderungen. Das erfordert ein Team von Spezialisten, das sich diesen Anforderungen stellt.

Regelmäßige Fort- und Weiterbildung, vor allem in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen, Fachkollegen, Ärzten aus den Kliniken und die Teilnahme an nationalen und internationalen Tagungen sowie die Mitgliedschaft in Fachverbänden stellen sicher, dass sich die medizinische Versorgung stets am neuesten Stand der Medizin- und Behandlungstechnik orientiert. Ein Zeichen dafür ist die Verleihung zahlreicher Fortbildungszertifikate. Dr. Cattelaens hat die Zusatzqualifikation Taucharzt und angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter, Dr. Staberock die Zusatzqualifikation „Ernährungsmedizin“ und Dr. Behrendt die Zusatzqualifikation „Sportmedizin“. Dr. Müller-Franzes, Dr. Cattelaens, Dr. Staberock und Dr. Faßbach verfügen über eine spezielle Qualifikation im Bereich der Behandlung von Bluthochdruck (Hypertensiologe der Deutschen Hochdruckliga/DHL). Dr. Cattelaens, Dr. Staberock und Dr. Faßbach verfügen zudem über die Zusatzqualifikation „Interventionelle Kardiologie“.

In speziellen Schulungen geben wir unser Wissen weiter. Ein Beispiel ist unser Kursangebot zur Selbstbestimmung der Blutgerinnung für Patienten. Außerdem informieren wir Sie gerne über die Risiken von Stress, Bluthochdruck, Rauchen und Übergewicht. Dazu geben wir Ihnen wichtige Tipps, wie Sie durch richtige Ernährung Ihre Gesundheit stärken können.

Qualitätszirkel:

Die Praxis richtet regelmäßig einen Qualitätszirkel „Herz-/Kreislauferkrankungen“ für die Kolleginnen und Kollegen der Region aus. Der Qualitätszirkel hat in unserer Region bereits Tradition und wird seit über 20 Jahren durch unsere Praxis ausgerichtet.

Mitgliedschaften in Fach- und Berufsverbänden:

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Bund deutscher Internisten (BDI)
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • European Society of Cardiology (ESC)
  • Bund Niedergelassener Kardiologen (BNK) Arbeitsgemeinschaft Interventionelle Kardiologie (AIK)
  • Weiter- und Fortbildungsakademie „Kardiologie“
  • Deutsche Hochdruckliga
  • Deutsche Herzstiftung
  • Deutsches Zentrum für herzkranke Kinder
  • Heart Failure Association of the ESC
  • Deutsche Gesellschaft für Angiologie Gesellschaft für Gefäßmedizin e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen (DGVS)
  • European Society of Gastrointestinal Endoscopy (ESGE)
  • Berufsverband niedergelassener Gastroenterologen Deutschlands e. V. (BNG)
  • Kompetenznetz Darmerkrankungen
  • Gastro Liga (Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheit von Magen, Darm, Leber und Stoffwechsel sowie der Ernährung)
  • Tumorzentrum Bonn e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e. V. (DEGUM)
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM)
  • European Society for Clinical Nutrition and Metabolism (ESPEN)
  • Deutsche Gesellschaft für Prävention und Sportmedizin (Deutscher Sportärztebund e.V.)
  • Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTUEM)